Raketenflieger Timmi hebt ab

Raketenflieger Timmi (c) Kikaninchen
Raketenflieger Timmi (c) Kikaninchen

Es gibt wieder spannende Neuigkeiten vom Kikaninchen: Premiere für „Raketenflieger Timmi“ Ziel ist das Weltall. Start ist im Kinderzimmer!

Wenn Tim am Abend die vielen funkelnden Sterne am Himmel betrachtet, fragt er sich, was dort oben wohl alles los ist. Er träumt davon, selbst ins All zu fliegen. Wie er das gemeinsam mit Astronaut Timmi und Teddynaut Teddy anstellt, welche geheimnisvollen Planeten sie erkunden und was sie dort erleben, ist mit „Raketenflieger Timmi“ montags bis freitags um 6:55 Uhr bei KiKA zu sehen. Alle Geschichten kannst du dir nach der Ausstrahlung sieben Tage lang auf www.kikaninchen.de anschauen.

Hier kommst Du direkt zu den kostenlosen Geschichten von Tim dem Raktenflieger.

Informationen für Eltern:

Tim hat viele Fragen beim Blick in den sternenreichen Abendhimmel, und so trifft er eine kreative Entscheidung: Er baut sich ein Raumschiff aus Papier. Und weil er selbst nicht mit hinein passt, bastelt Tim sich Timmi.

So eine Welt aus Pappe hat so ihre Vorteile: Immerhin lässt sie zu, dass man sich Wünsche erfüllt. Denn in einer Fantasiewelt kann Tim sich einen treuen Begleiter kreieren und so reist nicht nur Timmi, sondern auch Teddynaut Teddy mit ihm ins große Abenteuer.

Gemeinsam erkunden sie ferne Welten. Und da die Reise doch irgendwie im Kinderzimmer stattfindet, wundert es nicht, dass die beiden zuerst an einen Plüschplaneten geraten. Alles, was ihnen auf ihren Erkundungsreisen begegnet, ist Fantasie- und Bastelwerk. Geräusche und Stimmen meistert Tim selbst.

Wenn das kein Anreiz ist, anschließend selbst das Kinderzimmer zum Abenteuerplatz werden zu lassen.

Ihre Kinder können sich auf 13 Teile freuen, ab 5. Februar um 6:55 Uhr bei KiKA zu sehen.