Sicherer Zugang für Kinder ins Internet

Das Internet ist eine grossartige Erfindung der heutigen Zeit. Leider kommt hier der Schutz der Kinder oftmals viel zu kurz. Hier hat die Redaktion von onlinekosten.de interessante Ansätze zusammengefassen, mit denen Ihr Kind sich sicher im Internet bewegen kann.

Ratgeber Jugendschutz: Kindersicherung für den Internetzugang

Das Internet ist eine tolle Sache und hat das Leben von Millionen von Menschen positiv beeinflusst. Wie jedes neue Medium beherbergt das Internet auch zahlreiche Gefahren, insbesondere da es für jedermann zugänglich ist. Eine Alterskontrolle oder gar einen virtuellen Türsteher gibt es hier nicht. Die ersten Bemühungen in diese Richtung werden mit der Reform des Jugendmedienschutzes durch die Bundesländer unternommen. Betreiber von Internetseiten sollen künftig auf freiwilliger Basis ihre Angebote entsprechend kennzeichnen. Besondere PC-Schutzprogramme  speziell für Kinder sollen diese Altersangaben wiederum lesen und sie dann entweder freigeben oder stoppen. Selbst wenn die Forderungen zügig und schnell umgesetzt werden, bleiben genügend Seiten übrig, die Jugendliche und Kinder besser nicht sehen sollten. Aber dies ist doch alles kein Problem, schließlich können Sie ihren Kindern 100-prozentig vertrauen, dass sie sich ausschließlich auf was-ist-was.de und Blinde-Kuh.de aufhalten. Oder nicht?
Hand aufs Herz: Die Verlockungen des Interet sind groß, hinter jedem Link kann sich ein weiteres lustiges Videos, verbotenes Bild verstecken – genauso gut können Sie versuchen einem Fisch das Schwimmen abzugewöhnen. Selbst Erwachsenen fällt der vernünftige Umgang mit dem Netz (manchmal) schwer.

Filter-Software für Kinder im Internet

Was kann eine Lösung sein? Ein Verbot des Internetzugangs für Kinder ist sicherlich keine geeignete Lösung, schließlich muss der Umgang mit den neuen Medien auch von unseren Kindern zu richtigen Zeit erlernt werden. Erste Ansätze sind schon da, in Schulen gehört der Informatik- oder Computerunterricht schon seit Jahren zum festen Bestandteil des Lehrplans.

Mittlerweile ist selbst für Grundschüler der Umgang mit dem Computer selbstverständlich geworden. Jeden einzelnen Klick des Kinder zu kontrollieren, hört sich in der Theorie natürlich gut an, ist in der Praxis aber praktisch nicht durchführbar.

Besonders geeignet ist hier die Suchmaschine für Kinder FragfiNN.de

Zitate aus: onlinekosten.de

Kidizui – Kostenloser Browser für Kinder

Kostenloser Browser für Kinder
Kostenloser Browser für Kinder

Endlich ist er da, KIDZUI, der kostenlose Browser speziell für Kinder. Hier haben die Eltern die voll Kontrolle über die online Aktivitäten im Internet der Kinder. Hier können Kinder sicher lernen, spielen und im Internet suchen. Der kostenlose Browser für Kinder richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren. Auf die Kinder warten über 2 Millionen Spiele, Webseiten, Videos und Fotos, die alle geprüft und für kinderfreundlich beurteilt wurden sind.

Jeder Content wird von Lehrern und Eltern vor der Nutzung in der Suchmaschine freigegeben. So können die Kinder ohne die Aufsicht der Eltern sich mit dem neuen Medium Internet vertraut machen und schon früh erste Erfahrungen mit einem Browser in einer sicheren Umgebung machen.

Den kostenlosen Browser Kidizui für Kinder gibt es hier zum download.

Kostenloser Browser für Kinder
Kostenloser Browser für Kinder