Bücheraktion von McDonald’s zum Happy Meal im Frühjahr 2016

(c) Stiftung Lesen
(c) Stiftung Lesen

Wer nicht richtig lesen kann, hat schlechte Chancen in unserer Gesellschaft, denn Lesen ist der Schlüssel zum Lernen und damit die Grundlage für Chancengleichheit, Erfolg in der Schule und im Beruf. Dennoch ist eine umfassende Lesekompetenz nicht selbstverständlich. Um allen Kindern und Jugendlichen das Lesen näher zu bringen, sind vor allem Zugänge zu lese- und bildungsfernen Bevölkerungsteilen sowie ungewöhnliche Leseanreize notwendig.

Auch 2016 gibt es wieder die von der Stiftung Lesen unterstützte Bücheraktion zum Happy Meal von McDonald’s. Vom 11. März bis 7. April erhalten Kinder bundesweit eines der folgenden acht Bücher als Beigabe zum Kindermenü. Die Bücher berücksichtigen die unterschiedlichen Lesevorlieben von Jungen und Mädchen im Alter zwischen 4 und 8 Jahren.

Im Aktionszeitraum sind folgende neue Titel im Sortiment:

Galileo: Das Buch der Extreme – Die Welt zum Staunen (riva); ab 6 Jahre
Die drei ??? kids – Ruf der Waldgeister (Kosmos); ab 5 Jahre
Laura und das Osterei (Baumhaus); ab 4 Jahre
Dinosaurier (DK); ab 6 Jahre
Fußball total (ars edition); ab 8 Jahre
Wickie in der Klemme (Klett); ab 8 Jahre
Hanni und Nanni und die Pony-Zwillinge (Schneiderbuch); ab 6 Jahre
Was ist das – junior: Im Straßenverkehr (Tessloff); ab 4 Jahre

Interessant ist im Rahmer dieser klasse Aktion auch das Begleitmaterial:

Mit jeder dritten Familie in Deutschland hat die Bücher – Aktion im Happy Meal eine extrem hohe Verbreitung erreicht. Das Angebot ist thematisch passgenau auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder zugeschnitten. Die Unterschiede in den Vorlieben leseferner Kinder und von Kindern, die gern lesen, verweisen auf Potenzial zur Ergänzung des Buchangebots bei zukünftigen Aktionen, z. B. mit Comics und Mangas.

Die Stiftung Lesen ist auf den Buchcovern mit einem Hinweis auf die Bedeutung des (Vor-)Lesens sowie mit ihrem Logo und Verweis auf ihre Website vertreten. Begleitend dazu wird McDonald’s Deutschland verschiedene Werbematerialien in den Restaurants verwenden sowie TV-Spots im Aktionszeitraum schalten. Auch auf diesen Materialen findet sich ebenfalls ein Verweis auf die Stiftung Lesen.

Quelle: Stiftung Lesen